Noch bis 4. Juli: Mitmachen beim „Betriebsvergleich katholischer Buchhandel 2016“

Zum 18. Mal bietet die MDG dieses Jahr den „Betriebsvergleich katholischer Buchhandel” an und stellt dabei Buchhandlungen und Klosterläden einander gegenüber. Durch den Vergleich mit Branchenkollegen erfahren Teilnehmer, wo in ihrem Unternehmen Ansatzpunkte für Veränderungen liegen und welche Stellschrauben sie drehen können, um sich im Wettbewerb noch erfolgreicher zu behaupten. Im vergangenen Jahr nahmen 40 Buchhändler teil und gewannen wertvolle Einsichten in ihre internen Betriebsstrukturen.

Dieses kurze Video fasst die wichtigsten Fakten zum diesjährigen „Betriebsvergleich Buch“ zusammen:

Kooperation mit erfahrenem Partner

Das Institut für Handelsforschung (IfH) in Köln ist Partner der MDG beim „Betriebsvergleich katholischer Buchhandel“. Das IfH führt bereits seit über 40 Jahren erfolgreich Betriebsvergleiche durch, unter anderem für den Börsenverein des deutschen Buchhandels. Es verfügt über eine einzigartige Datenbasis mit umfassendem Handelswissen, die kontinuierlich durch neue Studien erweitert und aktualisiert wird.

So einfach geht's

Die Daten können online auf der Website des Instituts für Handlungsforschung eingegeben oder per Post verschickt werden. Das IfH wertet alle Daten anonymisiert aus. Die MDG erstellt anschließend anhand der Analyse einen ausführlichen Bericht.

„Jedes Unternehmen erhält eine Sonderauswertung mit den eigenen Zahlen und eine Kurzinterpretation der Werte.”

Dieser Bericht mit den Gesamtergebnissen inklusive Höchst- und Minimalwerten sowie Tipps zur Reaktion auf die Kennzahlen wird ausschließlich an die Teilnehmer und den Vorstand des katholischen Medienverbandes weitergegeben.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Teilnahme online oder per Post bis zum 04.07.2016
  • Anonymisierte Datenanalyse, keine Weitergabe an Dritte
  • Kostenlose Teilnahme für christlich orientierte Buchhandlungen und Klosterläden
  • Gesamtbericht und Einzelauswertung der eigenen Zahlen inkl. Kommentare

Kostenlose Teilnahme und Unterstützung durch die MDG

Für christlich orientierte Buchhandlungen und Klosterläden ist die Teilnahme am Betriebsvergleich katholischer Buchhandel kostenlos. Er wird vom Verband der Diözesen Deutschland finanziert, die Teilnehmer zahlen lediglich eine anteilige Mehrwertsteuer auf den Zuschuss, den sie wiederum als Vorsteuer absetzen können. Auf Wunsch unterstützt die MDG Teilnehmer beim Ausfüllen des Erhebungsbogens. Am möglichen  sogenannten Checkup-Tag besuchen die erfahrenen MDG-Berater nach der Auswertung der Fragebögen die Unternehmen vor Ort und klären über Ergebnisse, Zusammenhänge und Verbesserungspotential auf.

„Von der Analyse zur Umsetzung – die MDG-Berater stehen den Buchhandlungen und Klosterläden bei der Erarbeitung von konkreten Maßnahmen gerne zur Seite.”

Im Herbst findet außerdem ein Seminar statt, das sich speziell mit den Resultaten des „Betriebsvergleichs katholischer Buchhandel“ befasst und Hilfestellungen zur Interpretation und Anwendung der Zahlenvergleiche bietet.

Die MDG bürgt für die Vertraulichkeit und Anonymität der gesammelten Daten. Nähere Informationen zu Datenschutz, Teilnahmebedingungen oder dem Betriebsvergleich erhalten Interessierte über die Telefon-Hotline der MDG. Hier können sich auch Unternehmen melden, die gerne selbst einmal einen Betriebsvergleich initiieren möchten oder an einem der anderen Betriebsvergleiche der MDG interessiert sind – zum Beispiel dem diesjährigen „Betriebsvergleich kirchliche und Klostergästehäuser”.

Wilfried Günther, Geschäftsführer MDG

Kontakt: 089/54 58 89 20 oder per E-Mail an guenther(at)mdg-online.de